StiftungNOAH : Ressourcen für außergewöhnliche Kinder

Andere Themen : Aktuell : Beitrag : 1015

Kunst zum Anfassen

Freitag, 7. November 2003, 15:52 Uhr

Die Ärztin und Künstlerin Margot Ende wurde im Sommer für ihr Projekt „ Malerei als Interaktion zwischen Sehenden und Blinden ” mit dem Oskar-Kuhn-Preis der Bleib Gesund Stiftung ausgezeichnet.

Frau Dr. Ende benutzt ein spezielles Papier, sodass, wenn man auf dem Papier schwarze Linien oder Flächen anbringt und anschließend das Papier erhitzt, die Farbe mehr Hitze aufnimmt und das Papier aufquillt. Auf diese Art können die Bilder ertastet werden.

Der vollständige Artikel kann in der Ärzte Zeitung eingesehen werden.

Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.

Kommentare geschlossen

Die Kommentarfunktion dieser Beiträge ist nicht mehr aktiv.

Hinweis

Die Stiftung NOAH ist nicht verantwortlich für Inhalt oder Form der Kommentare auf dieser Seite und behält sich vor, Kommentare, die gegen die Richtlinen der Stiftung NOAH verstossen, ohne Angabe von Gründen zu editieren oder zu entfernen.