StiftungNOAH : Ressourcen für außergewöhnliche Kinder

Andere Themen : Aktuell : Beitrag : 1017

Phagentherapie

Freitag, 14. November 2003, 12:20 Uhr

In der Zeit ist am 4. September ein sehr interessanter Artikel über die Arbeit von Dr. Nodar Danelia erschienen. Dr. Danelia ist seit 30 Jahren in der Mikrobiologie tätig und forscht auf dem Gebiet der Bakteriophagen. Phagen sind Viren, die Bakterien angreifen und daher eine sinnvolle Therapie gegen Bakterienstämme, die eine Resistenz gegen Antibiotika entwickeln haben, bieten können.

Kommentare

Freitag, 30. April 2004, 19:58 Uhr

Liebe Frau Schramm, wir hatten vor einigen Monaten mal Telefonkontakt. Dr. Danelia hatte unserem Sohn bei der Beseitigung von MRSA

mit Phagen geholfen. Leider bekomme ich keinen Kontakt mit ihm über die alten Telefonnummern und finde keine neue.

Wie geht es in übrigen bei Ihrer aufopferungsvollen Arbeit?

mfg.

Adolf Donner

Donnerstag, 10. November 2005, 16:29 Uhr

ich hoffe das jemand mir helfen kann ich leide seit jahren unter ständiger nasen nebenhölen entzündungen und habe jahre lang antibiotikas hinter mir so das keins mehr hilft und ich nun mehr fragen wollte ob eine therapie durch phagen möglich ist?

Mittwoch, 30. November 2005, 15:22 Uhr

Hallo Frau Schramm.

Vielleicht können Sie mir helfen.....Ich bin dieses Jahr schon 4 mal operiert worden. Immer an der gleichen Stelle.Die 1ste Op war 99.In dieser Zeit ging die Entzündung ca. 40 mal zurück und kam wieder!!!Sie lesen richtig,- ca.40 mal.Ich weiss nicht mehr ein und nicht mehr aus.Denken Sie, dass ich an der medizinischen Hochschule in Hannover an der richtigen Stelle bin?Mein Arzt, ob Hausarzt oder mein Chirurg wissen nichts davon..., sagen sie.Über eine Nachricht würde ich mich freuen.Dankeschön!!!

Sonntag, 27. August 2006, 19:29 Uhr

Ich suche dringend Kontakt zu Dr. Danelia. Der Staphylokokken-Befall (seit einem Jahr) konnte bisher von den behandelnden Ärzten nicht gestoppt werden.

Vielen Dank

Inge Vogt

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 10:34 Uhr

Sehr geehrter Dr. Danelia, Ich arbeite im Bereich Diabetes. Wir haben sehr oft Patienten mit dem diabetischen Fußsyndrom. Nun habe ich von einem Bekannten gehört, das Sie ein Produkt entwickelt haben, welches die offenen Wunden schneller heilt. Mich würde nun interessieren, wie dieses Produkt heißt und wo man es beziehen kann. Über Informationsmaterial würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank ! Mit freundlichen Grüßen Simone Müller ( Lerchenweg 1 , 66649 Oberthal )

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 10:36 Uhr

Sehr geehrter Dr. Danelia, Ich arbeite im Bereich Diabetes. Wir haben sehr oft Patienten mit dem diabetischen Fußsyndrom. Nun habe ich von einem Bekannten gehört, Sie haben ein Produkt entwickelt, welches die offenen Wunden schneller heilt. Mich würde interessieren, wie dieses Produkt heißt und wo man es beziehen kann. Über Informationsmaterial würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank ! Mit freundlichen Grüßen Simone Müller ( Lerchenweg 1 , 66649 Oberthal )

Montag, 12. Februar 2007, 06:17 Uhr

Hallo! Ich bin zufallig auf diese Seite gelangt. Ich bin Dr.Danelias Sohn und habe gelesen, dass viele von Ihnen Hilfe brauchen. Sie koennen meinen Vater ueber die folgende email kontaktieren: nodar.danelia@bakteriophag.com

Falls es irgendwelche Schwierigkeiten geben sollte, koennen Sie mich ebenfalls kontaktieren: alex_danelia@yahoo.com

Ich hoffe wir koennen Ihnen in Zukunft helfen.

Gruesse,

Alex Danelia

Kommentare geschlossen

Die Kommentarfunktion dieser Beiträge ist nicht mehr aktiv.

Hinweis

Die Stiftung NOAH ist nicht verantwortlich für Inhalt oder Form der Kommentare auf dieser Seite und behält sich vor, Kommentare, die gegen die Richtlinen der Stiftung NOAH verstossen, ohne Angabe von Gründen zu editieren oder zu entfernen.