StiftungNOAH : Ressourcen für außergewöhnliche Kinder

Magensonden : Aktuell : Beitrag : 1021

Reportage Sondenarten

Donnerstag, 4. Dezember 2003, 17:43 Uhr

Bei der enteralen Ernährung gibt es eine Reihe von verschiedenen Sondenarten und -typen, die jeweils auf eine bestimmte Ernährungslage abgestimmt sind. So gibt es z.B. Kurzeitsonden, die durch die Nase in Magen oder Darm vorgeschoben werden und nach spätestens vier Wochen wieder entfernt werden. Es gibt aber auch Langzeitsonden, die im Rahmen eines kleinen Eingriffs direkt durch die Bauchdecke gelegt werden und für den längerfristigen Einsatz geeignet sind. Die Stiftung NOAH hat im Arbeitsbereich Magensonden eine reich bebilderte Reportage über Ernährungssonden veröffentlicht, die Aufschluss über die unterschiedlichen Arten gibt.

Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.

Kommentare geschlossen

Die Kommentarfunktion dieser Beiträge ist nicht mehr aktiv.

Hinweis

Die Stiftung NOAH ist nicht verantwortlich für Inhalt oder Form der Kommentare auf dieser Seite und behält sich vor, Kommentare, die gegen die Richtlinen der Stiftung NOAH verstossen, ohne Angabe von Gründen zu editieren oder zu entfernen.