StiftungNOAH : Ressourcen für außergewöhnliche Kinder

Magensonden : Aktuell : Beitrag : 1056

Flocare Gastrotube

Dienstag, 18. Mai 2004, 01:42 Uhr

Wenn bei einem enteral ernährten Kind eine PEG-Sonde ausgewechselt werden muss, kann statt einer neuen PEG-Sonde auch eine Austauschsonde (wie z.B. ein Button oder ein Gastrotube) in das vorhandene Stoma eingesetzt werden.

Der Vorteil von Austauschsonden ist, dass sie an der Sondeninnenseite im Magen des Kindes einen kleinen Ballon besitzen, der von außen mit 5-10 ml destilliertem Wasser gefüllt bzw. entleert werden kann. Dieser Ballon verhindert, dass die Sonde aus dem Stoma herausrutschen kann und ermöglicht ein einfaches Auswechseln der Sonde ohne jede Narkose — sogar durch geübte Eltern.

Pfrimmer Nutricia, einer der führenden Hersteller enteraler Ernährungsprodukte, bietet den Flocare Gastrotube ab sofort auch in den Größen Ch. 16 und Ch. 20 an. Damit stehen insgesamt fünf unterschiedliche Größen (Ch. 10, 14, 16, 18 und 20) zur Auswahl. Bedauerlicherweise ist Pfrimmer nicht ganz so führend in der Erstellung barrierefreier Websites, sodass dieser Link zur Zeit nur über den Internet Explorer erreichbar ist.

Kommentare

Freitag, 20. August 2004, 15:14 Uhr

Flocare Gastrotube wird von der AOK nicht übernommen, weil es nicht im Hilfsmittelkatalog gemäß § 128 SGB V steht.

Kommentare geschlossen

Die Kommentarfunktion dieser Beiträge ist nicht mehr aktiv.

Hinweis

Die Stiftung NOAH ist nicht verantwortlich für Inhalt oder Form der Kommentare auf dieser Seite und behält sich vor, Kommentare, die gegen die Richtlinen der Stiftung NOAH verstossen, ohne Angabe von Gründen zu editieren oder zu entfernen.