StiftungNOAH : Ressourcen für außergewöhnliche Kinder

Magensonden : Frage & Antwort

Was ist eine PEG-Sonde?

Sehr oft liest oder hört man im Zusammenhang mit künstlicher Ernährung von einer PEG-Sonde. Was ist das?

Frage gestellt von
G.Tüschig

Antwort

Dienstag, 9. September 2003, 00:16 Uhr

Bei der enteralen Ernährung wird dem Körper Flüssignahrung über eine Ernährungssonde zugeführt. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Einführungstechniken für die Sonde: Perkutan, wobei die Sonde während eines kleinen Eingriffs durch die Bauchdecke gelegt wird, und transnasal, wobei die Sonde ambulant durch den Nasen-Rachenraum vorgeschoben wird.

Abb.1: Eine PEG-Sonde ist für langfristige künstliche Ernährung geeignet

Abb.1: Eine PEG-Sonde ist für langfristige künstliche Ernährung geeignet

PEG ist die Abkürzung für perkutane endoskopische Gastrostomie. Demnach ist eine PEG-Sonde eine Ernährungssonde, die durch die Bauchwand in Magen oder Dünndarm gelegt wird. Dieser Sondentyp kann nur unter Vollnarkose gelegt werden und ist — im Gegensatz zu einer transnasalen Sonde — für eine langfristige künstliche Ernährung geeignet [ Abb. 1 ].

Eine PEG-Sonde besitzt eine Halteplatte, die an der inneren Bauchwandseite anliegt und so das Herausrutschen der Sonde verhindert. Wenn eine PEG-Sonde gewechselt werden muss, kann stattdessen eine Austauschsonde gelegt werden, die anstelle dieser Halteplatte einen aufblasbaren Ballon besitzt, durch den die Sonde gesichert wird. Etwaige weitere Wechsel der Austauschsonde können dann ambulant, oder sogar zuhause vorgenommen werden.

Links & Quellen

Fresenius : Enterale Ernährung, Rund um die Ernährungssonde | Philipps-Universität Marburg : Fachbereich Medizin, Ernährungssonden | Alois Krenn : Persönliche Webseite, Sonden zur enteralen Ernährung | Abbot : Medizinische Ernährung, Ernährungssonden

Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.

Kommentare geschlossen

Die Kommentarfunktion dieser Beiträge ist nicht mehr aktiv.

Hinweis

Die Stiftung NOAH ist nicht verantwortlich für Inhalt oder Form der Kommentare auf dieser Seite und behält sich vor, Kommentare, die gegen die Richtlinen der Stiftung NOAH verstossen, ohne Angabe von Gründen zu editieren oder zu entfernen.