StiftungNOAH : Ressourcen für außergewöhnliche Kinder

Tracheotomie : Aktuell : Beitrag : 1003

Hilfe bei der Atemtherapie

Freitag, 5. September 2003, 17:01 Uhr

Es gibt eine Reihe von Krankheiten, bei denen es unter Umständen schwierig sein kann, die Atemwege selbstständig von Sekret zu befreien, wie z.B. Muskelschwäche, Wirbelsäulenverletzungen, chronische Lungenkrankheiten oder Mukoviszidose. Für betroffene Kinder gibt es nun ein neues Hilfsmittel: The Vest (Die Weste).

Diese Therapiehilfe besteht aus einer aufblasbaren Weste, die mit zwei Schläuchen an einen kleinen Luftkompressor angeschlossen wird. Nachdem das Kind sie angelegt hat, wird die Weste vom Kompressor aufgeblasen, bis sie eng am Körper des Kindes anliegt. Anschließend wird der Kompressor eingeschaltet, worauf das Gerät Luftimpulse ausstößt und dadurch das Sekret in den Lungen gelockert wird. Nun kann das Sekret einfacher abgehustet oder abgesaugt werden.

Bis jetzt gibt es noch keine deutschsprachigen Informationen zu diesem Hilfsmittel, aber immerhin eine eigene (englischsprachige) Webseite des Herstellers Advanced Respiratory.

Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.

Kommentare geschlossen

Die Kommentarfunktion dieser Beiträge ist nicht mehr aktiv.

Hinweis

Die Stiftung NOAH ist nicht verantwortlich für Inhalt oder Form der Kommentare auf dieser Seite und behält sich vor, Kommentare, die gegen die Richtlinen der Stiftung NOAH verstossen, ohne Angabe von Gründen zu editieren oder zu entfernen.