StiftungNOAH : Ressourcen für außergewöhnliche Kinder

Tracheotomie : Aktuell : Beitrag : 1035

Erfahrungen mit dem Tracheostoma

Freitag, 23. Januar 2004, 12:22 Uhr

Auf seiner persönlichen Website beschreibt Wolf Andris, der durch einen Zeckenbiss in den Beinen, der linken Hand und der linken Gesichtshälfte gelähmt ist und daher künstlich beatmet und über eine Magensonde (PEG) künstlich ernährt wird, seine Erfahrungen mit unterschiedlichen Absaugtechniken und Hilfsmitteln.

Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.

Kommentare geschlossen

Die Kommentarfunktion dieser Beiträge ist nicht mehr aktiv.

Hinweis

Die Stiftung NOAH ist nicht verantwortlich für Inhalt oder Form der Kommentare auf dieser Seite und behält sich vor, Kommentare, die gegen die Richtlinen der Stiftung NOAH verstossen, ohne Angabe von Gründen zu editieren oder zu entfernen.