StiftungNOAH : Ressourcen für außergewöhnliche Kinder

Tracheotomie : Frage & Antwort

Was kann man gegen Mittelohrentzündungen unternehmen?

Unsere Tochter ist jetzt zwei Jahre alt. Vor einem halben Jahr ist sie wegen einer Trachealstenose tracheotomiert worden. Seitdem werden bei ihr sehr häufig Mittelohrentzündungen festgestellt. Kann man dagegen etwas unternehmen?

Frage gestellt von
Familie Küstermann

Antwort

Donnerstag, 29. April 2004 17:56 Uhr

Die Umgehung der oberen Atemwege führt bei tracheotomierten Kindern häufig zu Verstopfungen der Verbindungsgänge zwischen Nase und Ohren (den eustachischen Röhren), da diese nicht mehr ausreichend belüftet werden. Bei einer mangelhaften Belüftung entsteht ein Unterdruck in der Paukenhöhle, der zu einer Flüssigkeitsansammlung mit einer daraus entstehenden Mittelohrentzündung führen kann. Es ist daher bei tracheotomierten Kindern ratsam, im Rahmen ärztlicher Routineuntersuchungen stets auch das Mittelohr auf Anzeichen von Sekretstau oder akuten Entzündungen untersuchen zu lassen.

Bei gehäuft auftretenden Mittelohrentzündungen kann durch das Legen von Paukenröhrchen der Sekretabfluss aus den Ohren des Kindes ermöglicht werden. Paukenröhrchen werden aus Gold oder aus Kunststoff hergestellt. Unter allgemeiner Anästhesie werden im Trommelfell des Kindes kleine Schnitte (Parazentesen) angelegt, in welche die Röhrchen dann gelegt werden können.

Auch die Entfernung von Rachenmandeln kann — soweit vorhanden — Abhilfe gegen gehäuft auftretende Mittelohrentzündungen leisten. Zur weiteren Vorbeugung kann man dem Kind nachts Tropfen in die Nase träufeln, um so den Nasen-Rachenraum abzuschwellen und die Mittelohrbelüftung zu unterstützen.

Weitergehende Informationen über die Entstehung und Behandlung von Mittelohrentzündungen finden Sie in den unten aufgeführten Links & Quellen.

Links & Quellen

Patientenleitlinien : Mittelohrentzündungen | Dr. med. Jochen Schachenreiter : Paukenröhrchen | Deutsche Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie : Rachenmandel und Paukenröhrchen | HNO-Universitätsklinik Frankfurt am Main : Rachenmandel | Bess Medizintechnik : Paukenröhrchen | Medizin.ch : Mittelohrentzündung | Spaltzentrum Wurzburg : Hals-Nasen-Ohren Heilkunde

Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.

Kommentare geschlossen

Die Kommentarfunktion dieser Beiträge ist nicht mehr aktiv.

Hinweis

Die Stiftung NOAH ist nicht verantwortlich für Inhalt oder Form der Kommentare auf dieser Seite und behält sich vor, Kommentare, die gegen die Richtlinen der Stiftung NOAH verstossen, ohne Angabe von Gründen zu editieren oder zu entfernen.