StiftungNOAH : Ressourcen für außergewöhnliche Kinder

Tracheotomie : Frage & Antwort

Wie kann eine Tracheotomie rückgängig gemacht werden?

Wie — und unter welchen Umständen — kann eine Tracheotomie bei einem Kind rückgängig gemacht werden? Wie sehen die Chancen auf einen Erfolg aus?

Frage gestellt von
H.K., Warnemünde

Antwort

Dienstag, 18. Mai 2004 13:02 Uhr
Abb.1: Stopfen zum Verschluss einer Trachealkanüle

Abb.1: Stopfen zum Verschluss einer Trachealkanüle

Falls die Gründe, die ursprünglich zur Tracheotomie des Kindes führten, eines Tages beseitigt oder ausreichend gelindert werden können, kann ein dauerhafter Verschluss des Tracheostomas in Betracht gezogen werden.

Dieser Vorgang geschieht meist schrittweise, wobei die Trachealkanüle für zunächst kurze Zeitspannen mit einem speziellen Verschlussstopfen [ Abb. 1 ] abgestöpselt wird, sodass das Kind durch den Mund oder die Nase atmen kann. Wenn diese Maßnahme erfolgreich verlaufen sollte, können die Zeitspannen immer weiter vergrößert werden, bis die Trachealkanüle schließlich guten Gewissens vollständig entfernt und das Tracheostoma verschlossen werden kann.

Bei Kindern, die aufgrund einer Atemwegsverengung oder anderen Luftröhrenmissbildung tracheotomiert wurden, kann ein chirurgischer Eingriff zur Rekonstruktion des Atemwegs erforderlich sein, bevor eine vollständige Entfernung der Kanüle und eine Schließung des Tracheostomas möglich ist. Bei neurologischen Indikationen für einen Luftröhrenschnitt ist ein derartiger Eingriff hingegen nicht möglich, da der Auslöser der Atemprobleme auf operativem Weg nicht beseitigt werden kann.

Weitergehende Informationen über den Verschluss einer Tracheotomie finden Sie in den unten aufgeführten Links & Quellen.

Links & Quellen

Stiftung NOAH : Pflegeratgeber Tracheotomie (Online) | Stiftung NOAH : Pflegeratgeber Tracheotomie (PDF) | Journal für Kardiologie : Perkutane Dilationstracheotomie | Aaron's Tracheostomy Page : Decannulation | LN Hospital, New Delhi : Tracheostomy Decannulation | All About Joel : Bilder von der Entfernung einer Trachealkanüle

Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.

Kommentare geschlossen

Die Kommentarfunktion dieser Beiträge ist nicht mehr aktiv.

Hinweis

Die Stiftung NOAH ist nicht verantwortlich für Inhalt oder Form der Kommentare auf dieser Seite und behält sich vor, Kommentare, die gegen die Richtlinen der Stiftung NOAH verstossen, ohne Angabe von Gründen zu editieren oder zu entfernen.